Salon, Überseeboulevard, Eric:Barbier, Einrichtung

Der Barber, dem die Stars vertrauen

Bei Eric:Barbier wird jeder Mann mit offenen Armen empfangen – ganz egal, welchen Beruf er hat oder welche Sprache er spricht. Jeder soll seine Zeit in unseren Salons voll und ganz genießen, abschalten und nach dem Termin mit einem guten Gefühl wieder in den Alltag zurückkehren. Dieser Ruf hat sich offensichtlich herumgesprochen, weshalb wir bereits einige prominente Gäste begrüßen durften. Stammkunden wissen es: Man weiß nie, wer nebenan gerade frisiert wird.

Salon, Überseeboulevard, Eric:Barbier, Einrichtung
Harald Schmidt, Eric:Barbier, Anthony Stölting, Salon, Stars

Viel zu lachen

Mit Harald Schmidt betrat zum Beispiel eine echte Ikone des deutschen Fernsehens unseren Salon am Ballindamm in der Hamburger Innenstadt. Der Entertainer und Schauspieler entspannte mit Blick auf die Alster bei Eric:Barbier und ließ sich von Anthony einen frischen Style verpassen. Gemeinsam mit dem Moderator der legendären Late-Night-Show hatte unser Masterbarbier viel zu lachen.

Vom Platz auf den Friseurstuhl

Sportlich wurde es bereits mit einigen Kunden. 2017 ließen sich vier Spieler des Eishockeyklubs Crocodiles Hamburg bei uns verschiedene Schnäuzer-Varianten rasieren, um im Rahmen der Movember-Aktion Geld für die Krebsprävention zu sammeln. Auch Fußballer fühlen sich bei uns pudelwohl: Der ehemalige HSV-Abwehrrecke Johan Djourou schaute genau wie Mittelfeld-Ballverteiler Albin Ekdal und Ex-Nationalspieler Nicolai Müller bei uns vorbei und ließ sich von unserer Arbeit überzeugen.

Jonathan Tucker, Eric:Barbier, Gast, Star, Prominenz

Und Action!

Von Hollywood nach Hamburg war das Motto des US-Schauspielers Jonathan Tucker. Bei seinem Besuch in der Hansestadt im vergangenen Oktober ließ der Westworld-Star es sich nicht nehmen, einen Termin bei Eric:Barbier zu machen und nach getaner Arbeit für ein Foto mit unserem Friseurmeister Behar zu posieren. Das Lächeln auf den Lippen von Tucker verrät, dass der Bostoner mit der Leistung sehr zufrieden war.

Diskretion als oberstes Gebot

Wir könnten diese Liste noch weiterführen – wollen wir aber nicht. Denn ein Besuch bei Eric:Barbier soll vor allem der Entspannung dienen. Unter anderem bringen viele Größen aus der Wirtschaft ihren Look bei uns auf dem neuesten Stand, natürlich ganz diskret. Wie gesagt: Man weiß nie, wer nebenan gerade frisiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen
Anmelden
Schließen
Warenkorb (0)

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb. Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.